Kopfzeile

Inhalt

Hochwacht auf dem Tschöpperligrat

Die 1971 archäologisch untersuchte Anlage ist der Hochwachtkette des Bistums zuzurechnen. Blattkachelfragmente deuten auf die Existenz eines Kachelofens hin.
Hochwacht auf dem Tschöpperligrat
4147 Aesch

Hochwacht auf dem Tschöpperligrat