Kopfzeile

Inhalt

Crossiety - der neue digitale Dorfplatz für Aesch

26. November 2022

Mit der Plattform Crossiety lanciert Aesch einen digitalen Dorfplatz, an dem sich Einwohnerinnen und Einwohner begegnen und austauschen können. Das Angebot wird dieses Wochenende am Aescher Weihnachtsmarkt der Bevölkerung vorgestellt. Einen ersten Einblick bietet die aktuelle Birsstadt TV-Folge auf der Gemeindewebsite.

In den vergangenen Wochen und Monaten haben Vertreter:innen von Vereinen, Gewerbe, Schulen, Kirche und Gemeinde gemeinsam eine neue Kommunikations-Plattform für die Aescher Bevölkerung realisiert. An sechs Schulungen wurde Crossiety über 180 Teilnehmenden vorgestellt. Seither üben sich diese fleissig im Pilotbetrieb, sodass nun bereits Leben herrscht auf dem digitalen Dorfplatz. Wenn dieser jetzt der Bevölkerung vorgestellt wird, haben sich bereits über 350 Personen und über 70 Gruppen aus Aesch auf der Plattform registriert.

Insgesamt nutzen über 130 Gemeinden und Städte das Angebot des Schweizer Startups Crossiety, darunter Arlesheim oder unsere Patengemeine Unterschächen.

Wer Crossiety nutzen will, kann sich kostenlos mit seinem Wohnort registrieren. Die Lizenzierungs- und Betriebskosten werden von der Gemeinde Aesch übernommen, welche die Aspekte Digitalisierung und Vernetzung als Schwerpunkte in ihrer Strategie «Aesch 2040» festgelegt hat. Crossiety kann als App (Apple Store / Google Play) oder über die Website www.crossiety.app genutzt werden. Das Portal soll das Engagement in Aesch mit einer übersichtlichen digitalen Kommunikation zusätzlich beleben und erleichtern. Die Gemeinde informiert aus der Verwaltung, Vereine geben Updates zu geplanten Veranstaltungen, Geschäfte zu aktuellen Aktionen und die Einwohner:innen helfen sich gegenseitig aus.

ePartizipation für ein cleveres Zusammenleben

Die Nutzer:innen können Diskussionen lancieren und Waren oder Dienstleistungen auf dem digitalen Marktplatz anbieten. Zudem können Gruppen erstellt werden, um bestehende oder neue Interessengemeinschaften zusammenzubringen. Diese Gruppen (oder Untergruppen davon) können auch nicht-öffentlich sein, sodass etwa Vereine intern über geplante Anlässe oder Fasnachtssujets diskutieren können – hier bieten Funktionen wie Umfragen oder ein Termin-Finder einen konkreten Nutzen.

Dies alles auf einer lokalen Plattform, wo die Beiträge nur von Menschen gesehen werden, die auch in der Umgebung wohnen. Crossiety kombiniert die Vorteile der sozialen Medien mit den lokalen Bedürfnissen. Die vertrauenswürdige und sinnvolle Nutzung steht im Gegensatz zu herkömmlichen sozialen Medien. Die Schweizer Betreiberfirma setzt auf hohen Datenschutz – es gibt weder Algorithmen noch Werbung.

Wettbewerb – anmelden und Gutscheine gewinnen

Zum Start des digitalen Dorfplatzes Aesch gibt es vom 25. bis 27. November am Weihnachtsmarkt einen Wettbewerb mit zweifacher Gewinnchance: Unter allen, die sich bei Crossiety registrieren, der Gruppe Informationen aus der Gemeindeverwaltung folgen und ihren Wettbewerbs-Talon in die Glasbox beim Crossiety-Selfie-Bänklein auf dem Mühleplatz einwerfen, werden drei Aescher Gewerbe-Gutscheine im Wert von 50, 80 und 100 Franken verlost. Drei weitere Gutscheine werden in der Crossiety-Gruppe Aescher Weihnachtsmarkt verlost – unter allen, die dort bei der grossen Umfrage zum schönsten Marktstand mitmachen und jenen Stand auswählen, der später von der Weihnachtsmarkt-Jury als schönster Stand ausgezeichnet wird. Der Wettbewerb läuft bis zum Ende des Weihnachtsmarkts am Sonntagabend.

Der Gemeinderat bedankt sich bei allen, die mit viel Engagement und Euphorie zur erfolgreichen Crossiety-Lancierung beigetragen haben, und ermuntert alle Aescherinnen und Aescher zu einem Besuch auf dem digitalen Dorfplatz – herzlich willkommen!

Gemeinderat Aesch

Crossiety ist als App oder via Browser erreichbar
Auf Social Media teilen