Kopfzeile

Inhalt

Leinenpflicht entlang der Birs

23. Juni 2022

Die Leinenpflicht für Hunde und die damit verbundenen Aufgaben der Gemeindepolizei werden immer wieder diskutiert. Unter anderem ist an der Gemeindeversammlung vom 09. Dezember 2021 ein Antrag zur Leinenpflicht entlang des Aescher Birsufers eingegangen. In Folge hat sich der Gemeinderat mit der Fragestellung beschäftigt.

Abklärungen bei den umliegenden an die Birs grenzenden Gemeinden haben ergeben, dass bei diesen eine Leinenpflicht entlang der Birs gilt. Weiter beherbergt das Birsufer viele Lebewesen, die sich von April bis Ende Juli in der Hauptsetz- und Brutzeit befinden.

Deshalb hat der Gemeinderat die Verordnung zum Hundereglement entsprechend angepasst. Neu lautet der §1 d. wie folgt: «Hunde müssen an der Leine geführt werden von April bis Juli im Wald und an Waldsäumen sowie entlang des Birsufers (generelle Leinenpflicht); in der übrigen Zeit gilt die Leinenpflicht für Hunde, die nicht unter Kontrolle gehalten werden können und die Wege verlassen.» Die Verordnung ist seit der Beschlussfassung am 14. Juni 2022 in Kraft.

Die mit der Anpassung verbundenen Massnahmen – etwa eine Beschilderung am Birsufer – werden schrittweise umgesetzt. Gemeinderat und Gemeindepolizei bedanken sich für die Rücksichtnahme zu Gunsten von Flora und Fauna und für die Befolgung der angepassten Hundeverordnung.

Gemeinderat Aesch
Gemeindepolizei Aesch

Tafel: Schutz des Wildes
Auf Social Media teilen