Willkommen auf der Website der Gemeinde Aesch BL



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Finanzleitbild des Gemeinderates


  • Die Ausgangslage
  • Ziel und Zweck
  • 1. Zielsetzung: Gesunde Gemeindefinanzen Steuerfuss und Gebühren konkurrenzfähig
  • 2. Zielsetzung: Solides Eigenkapital
  • 3. Zielsetzung:Selbstfinanzierung der Investitionen
  • Schlussbetrachtung

Die Ausgangslage
Unsere Aufgabe ist es, die gesellschaftlichen und politischen Herausforderungen zu meistern.

Voraussetzung dafür ist, dass wir unseren Nach-kommen eine möglichst grosse Handlungsfreiheit und einen möglichst kleinen Schuldenberg hinterlassen.

In diesem Sinne ist dieses Finanzleitbild ein wichtiger Baustein für die Zukunft von Aesch.

Der Handlungsspielraum für die Gemeinde ist durch die Gesetzgebung von Bund und Kanton stark ein-geschränkt. Wir wollen, die von uns beeinflussbaren Werte wirtschaftlich und gleichzeitig sozial- und umweltverträglich einsetzen und verwalten.

Ziel und Zweck
Der Gemeinderat richtet seine Finanzstrategie nach dem Finanzleitbild aus.

Das Finanzleitbild enthält die drei wichtigsten finanzpolitische Zielsetzungen des Gemeinderates mit den dahin führenden Wegen und Mitteln.

Das Finanzleitbild enthält die richtungweisenden Leitplanken für die Gemeindefinanzen.

Es handelt sich dabei um eine Richtschnur, welche bei besonderen Verhältnissen angepasst werden kann.


1. Zielsetzung: Gesunde Gemeindefinanzen Steuerfuss und Gebühren konkurrenzfähig
Unsere Gemeindefinanzen gelten als gesund, wenn Einnahmen und Ausgaben mittelfristig ausgeglichen sind. Betrachtungshorizont sind die letzten zwei und das aktuelle Jahr sowie die kommenden zwei Planjahre.

Mittel und Wege:
Ausgaben- und Budgetdisziplin
Steuererhöhungen sind durch Einsparungen zu vermeiden.

Wir überprüfen periodisch alle Gemeindeausgaben und Aufgaben. Entscheide beurteilen wir auf ihre Kostenauswirkung.

Transparenz
Wir verpflichten uns zur Transparenz im Aufzeigen der finanziellen Auswirkungen neuer Ausgaben, Aufgaben und Investitionen.

Wettbewerb
Wir stellen uns dem Vergleich mit den umliegenden Gemeinden.

Effizienzsteigerungen
Wir optimieren laufend die Aufbau- und Ablauforganisation. Wir fördern die gemeindeübergreifende Zusammenarbeit.


2. Zielsetzung: Solides Eigenkapital
Wir streben ein ausreichendes Eigenkapital an.

Das Eigenkapital lässt Defizite in der Erfolgsrechnung zu, ohne unverzüglich darauf reagieren zu müssen. Die Zielgrösse des Eigenkapitals liegt bei 15 % des jährlichen Gesamtertrages.

Mittel und Wege:
Überprüfung
Wir überprüfen jährlich die Höhe des angestrebten Eigenkapitals.

Positive Rechnungsabschlüsse sind in den nächsten Planjahren anzustreben.


3. Zielsetzung: Selbstfinanzierung der Investitionen
Der Selbstfinanzierungsgrad der Nettoinvestitionen über die letzten zwei und das aktuelle Jahr sowie der kommenden zwei Planjahre soll 100% betragen.

Bei Grossinvestitionen kann die Selbstfinanzierung vorübergehend unter 100% liegen.

Wir wollen die Verschuldung nicht ansteigen lassen.

Mittel und Wege:
  • Wir passen die Investitionen der aktuellen Finanzlage an.
  • Wir nehmen Investitionen aufgrund ihrer Dringlichkeit und Notwendigkeit vor.
  • Wir schützen unsere Immobilien und Infrastrukturen durch steten und angepassten Unterhalt. (Werterhaltung).
  • Wir erwirtschaften möglichst positive Rechnungsabschlüsse.
  • Wir bilden Einlagen in Fonds zukünftiger Projekte (genehmigtes Fondsreglement vorausgesetzt).


Schlussbetrachtung
Eine gesunde Finanzpolitik dient:
  • zur Verwirklichung aller bestehenden und neuen Aufgaben
  • zur Gewährleistung eines wirkungsvollen Service Public
  • zur Erhaltung des attraktiven Standortes Aesch