http://www.aesch.bl.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/welcome.php?action=showinfo&info_id=538375&ls=0&sq=&kategorie_id=&date_from=&date_to=
19.02.2019 09:15:36


Aesch setzt sich für versetzte Sekundarschüler ein

Der Gemeinderat ist mit der Praxis des Kantons nicht einverstanden. Dieser verschiebt vor allem aus Spargründen Aescher Sekundarschülerinnen und -schüler in andere Gemeinden, kommt aber nicht für die entsprechenden ÖV-Kosten der Eltern auf.

Der Gemeinderat fordert vom Kanton, dass dieser die Transportkosten der zwangsversetzten Schüler übernimmt. In der Zwischenzeit ist der Gemeinderat bereit, im Sinne eines starken Zeichens nach Liestal die ÖV-Kosten für die betroffenen Kinder zu übernehmen.

Im Budget 2019 wird ein geschätzter Betrag von CHF 20‘000 für die Entschädigung des Tramgeldes eingeplant.

Nebst der Nichtübernahme der Tramgeldkosten stört sich der Gemeinderat auch an der zu grossen Zahl der versetzten Aescher Sekundarschülerinnen und -schüler in eine andere Gemeinde.

Gemeinderat Aesch



Datum der Neuigkeit 28. Juni 2018

  zur Übersicht