Willkommen auf der Website der Gemeinde Aesch BL



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Neuigkeiten

Ein herzliches Dankeschön von Marianne Hollinger

Klicken Sie hier, um das Video zu starten.
Beachten Sie bitte, dass das Video auf einer Drittplattform läuft. Wenn Sie das Video aufrufen, gelangen Ihre Datenspuren (IP-Adresse) an diese Plattform.


Was für eine Gemeindeversammlung! Danke, liebe Aescherinnen und Aescher, dass Sie vergangene Woche so zahlreich erschienen sind auf dem Kunstrasenfeld Löhrenacker. Und danke an die Verwaltung für die hervorragende Organisation.

Aussergewöhnliche Situationen wie während der Corona-Zeit erfordern ebensolche Massnahmen. Diese erfordern allerdings ein wenig Mut von der Politik. Dieser hat sich gelohnt, wie nach der erfolgreichen Gemeindeversammlung festgestellt werden kann.

Denn es ist jetzt Aufgabe der öffentlichen Hand, wieder Normalität zu schaffen – natürlich immer im Rahmen der Vorsichtsmassnahmen, die Demokratie aufleben zu lassen und Investitionen auszulösen.

Deshalb ein herzliches Dankeschön, liebe Aescherinnen und Aescher, dass Sie dem Projekt Sanierung Parkplatz Löhrenacker mit grosser Mehrheit zugestimmt haben. Das ist das richtige Zeichen! Das sichert Arbeitsplätze. Ich bin einmal mehr stolz auf die Aescherinnen und Aescher, welche auch in ausserordentlichen Zeiten weitsichtige Entscheide fällen.

Andere Projekte stehen kurz vor dem Abschluss. Und natürlich ist es ein wenig schwierig, die gut aufgegleisten, aber noch nicht ganz «flüggen» Vorhaben loszulassen. Aesch Soleil ist sehr gut auf Kurs: Die Gemeinde hat die Rahmenbedingen für eine visionäre Entwicklung geschaffen, jetzt können die privaten Unternehmer mit der Umsetzung beginnen. Die ersten Projekte sind startklar und können in gut einem Jahr der Gemeindeversammlung vorgelegt werden. Das Kultur+Sport Zentrum Löhrenacker «Dom» ist nach der Präsentation an der Juni-«Landsgemeinde» bereit für die Abstimmung im September. Das beweisen auch die über 60 spontanen Sponsoring-Bekenntnisse aus der Bevölkerung. Ebenfalls gut unterwegs ist die geplante Holzschnitzel-Fernwärmeanlage – ein Projekt mit der Bürgergemeinde, entstanden aus der Jumelage mit Porrentruy.

Auch die Neugestaltung des Dorfzentrums, eine Zusammenarbeit von Kanton und Gemeinde, muss vorangetrieben werden. Mit der Verkehrsberuhigung nach Inbetriebnahme des A18-Vollanschlusses soll das Dorf attraktiver und begegnungsfreundlicher werden. Auch für den geplanten See in Aesch Soleil sind die Aussichten gut. Wir sehen: dem neuen Gemeinderat mit neuem Präsidium wird es ganz sicher nicht langweilig werden. Ich wünsche dazu von Herzen viel Erfolg.

Für mich war es die letzte Gemeindeversammlung als Präsidentin, für Bruno Theiler die letzte als Vizepräsident. Unser Abschied hätte schöner nicht sein können. Selbst die kühle Bise tat der warmen und herzlichen Stimmung keinen Abbruch. Ein grosses Dankeschön an alle, die zu dieser wunderbaren Feier beigetragen haben.

Ein spezielles Dankeschön geht an die Delegationen aus Unterschächen und Porrentruy und an Issaka – direkt zugeschaltet aus Burkina Faso. Ebenso herzlich bedanke ich mich bei den Schnitzelbängglern Schnupf und dem Wöschwyb, bei den Schloss Buam, beim Bürgerrat und der Gemeindekommission, bei meinen Gemeinderatskolleginnen und Kollegen, beim Verwaltungsleiter und den Mitarbeitenden.

Der ganz grosse Dank aber geht an Sie, liebe Aescherinnen und Aescher. Für Ihre Grosse Unterstützung. An meiner letzten Gemeindeversammlung und während der ganzen letzten 16 Jahre. Ein Abschied ist immer auch ein Anfang... Und wie tönte es so fröhlich durch die Nacht am 16. Juni? «Mit 66 Jöhrli do foht denn s’Läbe a, mit 66 Jöhrli...» Ich trete zufrieden zurück vom Gemeindepräsidium. Wir verlieren uns nicht so schnell aus den Augen. Ich freue mich auf ganz viele Begegnungen – und für einen Schwatz habe ich jetzt mehr Zeit! Merci und bis bald.

Marianne Hollinger
Gemeindepräsidentin Aesch


Gemeindeversammlung auf dem Kunstrasen Löhrenacker
 

Datum der Neuigkeit 25. Juni 2020