Willkommen auf der Website der Gemeinde Aesch BL



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Neuigkeiten

Ein neuer Brunnen für Burkina Faso

Seit wenigen Wochen wird in der Region Nobéré im westafrikanischen Land Burkina Faso ein weiteres Dorf von einem frisch fertiggestellten Brunnen versorgt. Der Brunnen konnte dank des Aescher «Wasserrappens» finanziert und realisiert werden.

In der abgeschiedenen, kargen Region profitieren jetzt gegen 1’000 Menschen von dem neuen Brunnen. Dank diesem kann Trinkwasser aus 25 Metern Tiefe abgeschöpft werden. Zuvor musste das Wasser von Frauen aus mehreren Kilometern Entfernung zu Fuss herbeigeschafft werden.

Eine Delegation aus Aesch war im Februar kurz vor Beendigung der Arbeiten vor Ort. So konnte man sich direkt ein Bild machen vom unmittelbaren Nutzen solcher Brunnen – und von der Dankbarkeit der Bevölkerung einer völlig abgelegenen Region, die nur durch eine stundenlange Autofahrt über Stock und Stein erreicht werden kann. Hätte nicht hin und wieder ein Mofa den Weg der Delegation gekreuzt, hätte man sich in biblische Zeiten zurückversetzt gefühlt.

Trinkwasser dank des «Wasserrappens»
In Aesch wird ein «Wasserrappen» für jeden bezogenen Kubikmeter Frischwasser verrechnet – und gespendet. Im Jahr 2018 wurden hier 973'208 Kubikmeter Frischwasser bezogen. Damit ergab sich eine Spende in der Höhe von CHF 9'732. So konnte seit 2013 bereits das sechste Dorf mit Trinkwasser versorgt werden. Was für wertvolle Trinkwasserprojekte in Burkina Faso, die eine wesentliche Verbesserung der Situation vor Ort ermöglichen.

Aesch arbeitet bei der «Wasserrappen»-Spende mit der Vereinigung «solidarit’eau suisse» zusammen. «solidarit’eau» ist ein Zusammenschluss verschiedener Schweizer Hilfswerke. Von diesem Zusammenschluss hat Aesch nun das Label «solidarit’eau suisse-Gemeinde 2018» erhalten. Der Wasserrappen ist neben der Weihnachtssammlung eines der bedeutendsten Mittel, mit denen die Gemeinde sich für Entwicklungsprojekte in Burkina Faso engagiert.

Der Gemeinderat bedankt sich bei allen, die sich in irgendeiner Form an den diversen Spendenaktionen der Gemeinde beteiligen und hofft weiterhin auf die erfolgreiche Durchführung von Hilfsprojekten. Damit auch im kommenden Jahr wieder hunderte Frauen, Kinder um Männer von einer einfachen Versorgung mit sauberem Trinkwasser profitieren können.

Gemeinderat Aesch


Hier landet der Wasserappen zum Trinkwasser-Brunnen
 

Datum der Neuigkeit 9. Mai 2019